Hintergrund

Der kulturelle Hintergrund der Babymassage:

Bei den Newar, einem Volk in Nepal, lernt jede Frau die traditionelle Babymassage nach der Geburt ihres ersten Kindes von der eigenen Mutter.

Diese uralte Kunst der Berührung ist schlicht, natürlich und in den Alltag der Newar vollkommen eingebettet. Untrennbar ist die Massage mit den Geschehnissen der Schwangerschaft, der Geburt, des Wochenbettes und des Wöchnerinnenurlaubs verbunden.

Sämtliche Körperpartien des Babys werden nach einem bewährten Ablauf massiert.

Typische Säuglingsbeschwerden, wie etwa Dreimonatskoliken, sind den Newar fremd.

Im Frühjahr 2014 hatte ich die Gelegenheit, zusammen mit anderen Kursleiterinnen an einer Studienreise nach Nepal teilzunehmen. Nasma Scheibler-Shresta, die diese Babymassage in die Schweiz gebracht hat, leitete zusammen mit ihrem Ehemann diese Reise, und mit Freude sahen wir bei schönem Wetter die Mütter, die ihre Babys an der Sonne draussen massierten. Diese Tradition wird also immer noch gelebt.

nepal_1 nepal_2 nepal_3 nepal_4 nepal_5